Körperpsychotherapie. Hakomi®.

Im Körper zuhause sein, einfach so. Sich Zeit und Raum nehmen für unseren einzigartigen Körper. Das Denken, Leisten und Funktionieren außen vor lassen und einmal nur da zu sein... den Körper zu spüren... seine Bedürfnisse zu hören. Was tun wir nicht alles im Alltag um genau das nicht zu tun?


Hakomi ist geprägt von einer Haltung, dass jeder Menschen über eigene Selbstheilungskräfte in seinem Körper verfügt. Manchmal sind diese jedoch blockiert, verschüttet oder ich finde keinen Zugang zu meinem Inneren. Hakomi Therapie unterstützt den Prozess zur Erforschung des Selbst und ermöglicht einen Kontakt zu inneren Kräften, Weisheiten und den eigenen Ressourcen über ein achtsames Wahrnehmen von Körperempfindungen, Haltungen oder Ressourcen.


Wesentliche Merkmale der Hakomi Methode

  • Innere Achtsamkeit
  • Körperorientierung
  • Experimentelles Vorgehen
  • Körper-Geist-Einheit
  • Tiefenpsychologisch.


Sie lernen als Klient/in, achtsam und liebevoll, die im Leben z.B. durch verletztliche Erfahrungen erworbenen Strategien zu entdecken und zu erforschen, um diese hinderlichen Muster zu würdigen und letztlich loszulassen.


Dem Körper kommt in dieser Methode eine besondere Rolle zu. Denn unser ganzes Leben hinterlässt Spuren in unserem Körper. Und im Zusammenspiel von innerer Achtsamkeit, körperlichem Erleben und neugierigem Erforschen der eigenen Erfahrungswelten kann eine tiefgreifende Veränderung stattfinden.   


"Wer bist Du?"

"Wie ist Deine Beziehung zu diesen vielen Welten?"